Beratung anfragen

Deutsch

English
+49 711 365 917 - 15
Service-Hotline:
DE | EN
9. November 2021 - erstellt von Dominik Görtz
Produktsicherheit Schweiz

Produktesicherheit Schweiz

Das Schweizerische Produktesicherheitsrecht regelt, wann ein Produkt als sicherheitskonform zu betrachten ist. Es umfasst das Bundesgesetz über die Produktesicherheit (PrSG), das Bundesgesetz über technische Handelshemmnisse (THG) sowie die zum PrSG erlassenen Produktspezifischen Sektor-Verordnungen. Mit dem PrSG wurde die Richtlinie 2001/95/EG über die allgemeine Produktesicherheit ins Schweizerische Recht umgesetzt. Im Produktesicherheitsrecht werden zunächst die Voraussetzungen für das gewerbliche und berufliche Inverkehrbringen von Produkten sowie eine Reihe von Pflichten nach Inverkehrsetzung geregelt. Dabei werden nicht nur die Hersteller, sondern auch die Importeure und Händler verpflichtet. Es besteht der Grundsatz der verschuldensunabhängigen Haftung. Die Haftung ist beschränkt auf Schäden, die durch einen Produktfehler verursacht wurden. Es wird nicht gehaftet für den Schaden am fehlerhaften Produkt selbst. Ansprüche verjähren drei Jahre nach dem Tag, an dem der Geschädigte Kenntnis vom Schaden, dem Fehler und von der Person des Herstellers erlangt hat oder hätte erlangen müssen. Die Ansprüche verwirken zehn Jahre nach dem Tag, an dem der Hersteller das Produkt, das den Schaden verursacht hat, in Verkehr gebracht hat. Das PrSG kommt nur dann zur Anwendung, wenn produktspezifische Verordnungen keine Bestimmungen enthalten, mit denen dasselbe Ziel verfolgt wird.

Product safety Switzerland

Swiss product safety law regulates when a product is considered to be in compliance with safety requirements. It comprises the Federal Product Safety Act (PrSG), the Federal Act on Technical Barriers to Trade (THG), and the product-specific sector ordinances issued in connection with the PrSG. The PrSG transposed Directive 2001/95/EC on general product safety into Swiss law. Product safety law initially regulates the requirements for the commercial and professional placing of products on the market as well as a number of post-marketing obligations. Not only the manufacturers, but also the importers and distributors are obligated. The principle of strict liability applies. Liability is limited to damage caused by a product defect. There is no liability for damage to the defective product itself. Claims lapse three years after the date on which the injured party became aware or should have become aware of the damage, the defect and the identity of the manufacturer. Claims expire ten years after the day on which the manufacturer placed the product that caused the damage on the market. The PrSG only applies if product-specific regulations do not contain provisions pursuing the same objective.

ILE connect GmbH
Mittlerer Pfad 19
D-70499 Stuttgart

Tel.: +49 711 / 365917- 15
Fax: +49 711 / 365917-17

www.ILE-connect.com

Kategorie(n): Tagged With: